Ein spannender Workshop zum Thema "Makrofotografie" mit ein wenig Theorie und viel Praxis

Zu Beginn des Workshops gab es eine theoretische Einführung in das Thema Makroaufnahmen. Die Möglichkeiten der Fotografie und des Filmens im Makrobereich wurden aufgezeigt und die unterschiedlichen Techniken und Gerätschaften genau erläutert. Vorgestellt wurden klassische Makroobjektive mit verschiedenen Brennweiten, aber auch Zwischenringe, Nahlinsen, Balgengerät, Makroschlitten oder Retroadapter/Umkehrring. Nach der Theorie begann für die Clubmitglieder und die anwesenden Gäste von den Fotofreunden – Idstein der praktische Teil des Abends. Wer mochte, konnte seine eigene Ausrüstung verwenden und die gehörte Theorie in praktische Aufnahmen zu verwandeln.. An insgesamt 6 Stationen waren vielfältige Motive aufgebaut. Die Vielfalt der Motive erstreckte sich von Pflanzen und Blüten, über Schneckenhäusern hin zu Steinen mit Moos- oder Flechtenbewuchs. Ergänzt wurde das Angebot durch 3 Dioramen, die den Grenzbereich zwischen Tabletop- und Makrofotografie darstellen. An diesen Stationen konnte man auch mit einem selbstgebauten Videoslider Kamerafahrten produzieren. (Video) Bei den Aufnahmen gab es intensive Diskussionen und bei Bedarf sachkundigen Rat von erfahrenen Fotografen. Die Ergebnisse (Bilder und Videos) dieses Workshops werden auf unserem nächsten Clubtreffen besprochen und anschließend in unserer Galerie veröffentlicht.

Go to top